leeres Bild
leeres Bild
leeres Bild
Button Suche

Aktuelles

"Alter Trott - neue Wege". 25. Seminar für Volksmusikforschung und -pflege vom 12. bis 14. April 2019 in Freyung

Derzeit beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit der Vorbereitung des 25. Seminars für Volksmusikforschung und -pflege in Bayern. Als Thema dieser wichtigen Jubiläumskonferenz wurde nichts Geringeres gewählt, als die Zukunft der Volksmusikpflege in Bayern: Alter Trott oder neue Wege!?

Unter Leitung von Franz Schötz vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege (2.v.r.) haben (v.l.) Veronika Keglmaier vom Bezirk Niederbayern, Magnus Kaindl vom Kulturreferat der LH München, Roland Pongratz von Kultur&Konzept bzw. der »zwiefach«, Prof. Dr. Manfred Seifert von der Universität Marburg, Simone Lautenschlager von der Hochschule für Musik und Theater, München, sowie Dagmar Held und Dr. Elmar Walter, beide vom Bayer. Landesverein für Heimatpflege, bereits weitreichende Vorbereitungen für das Seminar mit hochkarätigen und interessanten Referenten getroffen. Nicht auf dem Bild zu sehen ist Dr. Philipp Ortmeier; in den Räumen der von ihm geleiteten Volksmusikakademie in Bayern in Freyung wird die Veranstaltung von 12. bis 14. April 2019 stattfinden.

Wie wird die Volksmusikpflege von der Öffentlichkeit wahrgenommen? Interessen und Bedürfnisse der Menschen ändern sich - auch im Volksmusikbereich: Sind die Angebote der Volksmusikpflege noch zeitgemäß? Braucht man andere Schwerpunkte und/oder neue Formate? Alle Praktiker, Sänger, Tänzer und Musikanten, Leiter von Gruppen, Volksmusikbeauftragte in den Landkreisen, in Verbänden oder Vereinen, Musiklehrer und Ausbilder, Veranstalter und Organisatoren, aber auch Wissenschaftler und Politiker sind zum Gedankenaustausch und zur intensiven Diskussion aufgerufen. Ziel der Initiatoren ist es u. a. im Rahmen einer Ideenwerkstatt einen gemeinsamen Weg für die Volksmusikpflege in Bayern zu entwickeln.

Ein ausführliches Tagungsprogramm mit weiteren Informationen wird baldmöglichst unter www.heimat-bayern.de zur Verfügung gestellt.

leeres Bild
leeres Bild
leeres Bild